Elektromagnetische Wellen

Was ist Interferenz?

Wellen können sich auch überlagern. Hierbei kommt es zur Interferenz. Man unterscheidet hierbei zwischen konstruktiver und destruktiver Interferenz

Damit es zu diesen Erscheinungen kommen kann, müssen die Wellen einen bestimmten Gangunterschied Δs zueinander haben.


Konstruktive Interferenz

Konstruktive Interferenz tritt auf, wenn sich elektromagnetische Wellen so überlagern, dass ein Wellenberg auf einen zweiten Wellenberg einer anderen Welle trifft. So addieren sich die Amplituden der beiden Wellen und es resultiert eine Verstärkung, wie in Abbildung 1 zu sehen ist. In dieser addieren sich die beiden grünen Wellen zu einer verstärkten roten.

Hierfür muss für den Gangunterschied gelten:

Δs=k⋅λ, und k muss aus den natürlichen Zahlen sein.


Destruktive Interferenz

Im Gegensatz zur kontruktiven Interferenz, tritt destruktive Interferenz genau dann auf, wenn ein Wellenberg einer elektromagnetischen Welle auf ein Wellental einer anderen Welle trifft. Wenn sich Berg und Tal genau überlagern, dann resultiert eine Auslöschung. Das wird in Abbildung 2 sichtbar, in welcher sich die grünen Wellen überlagern. In rot ist die daraus resultierende Auslöschung zu erkennen.

Hier muss für den Gangunterschied gelten:

Δs=(k+1/2)⋅λ, und k muss aus den natürlichen Zahlen sein.